Suchen

Über LucyBalu

Unsere Kooperationen

Unser Konzept

Nachhaltiger Ansatz

Tierschutz

Inspirationen

Matatabi Sticks dienen zur natürlichen Katzenzahnpflege und Unterhaltung. Bekannt ist die Matatabi-Pflanze (Actinidia polygama) auch als Japanische Katzenminze, Silver Vine oder – eingedeutscht – als Japanischer Strahlengriffel oder Silberwein.

LucyBalu Matatabi

Wie wirken Matatabi-Sticks?

Matatabi gilt als das stärkste aller Katzenkräuter. Die Sticks enthalten den Wirkstoff Actinidin - ein Enzym, dass die natürliche Ausschüttung von Glückshormonen in Katzen anregt und somit eine entspannenden, euphorisierenden und stimulierenden Wirkung hat.

Nicht nur die Sticks (Äste) enthalten das Enzym. Es findet sich in allen Pflanzenteilen: in Wurzeln, Trieben, Blättern und Früchten.

Die Sticks können durch ihre entspannende Wirkung dazu beitragen, das Stresslevel von Katzen zu senken. Zusätzlich pflegen sie die Zähne und das Zahnfleisch deiner Katze und befreien diese von leichten Ablagerungen.

Nachdem Hauskatzen an den Sticks geknabbert haben, setzen typische Verhaltensweisen ein, wie:

  • Herumwälzen
  • Miauen
  • Sabbern
  • Reiben von Kinn und Wangen
  • Generell verspielteres Verhalten

In der Regel hält der Effekt etwa 30 Minuten lang an. Ältere Katzen scheinen stärker zu reagieren als jüngere.

Sind Matatabi-Sticks sicher für Katzen?

Die Sticks, werden als vollkommen sicher für Katzen angesehen. Kleine Mengen, die eine Katze eventuell verschlucken wird, sind vollkommen unbedenklich.

Wie bei jedem neuen Spielzeug, ist es jedoch wichtig, die Verwendung von Matatabi Sticks zunächst sorgfältig zu überwachen und auf ungewöhnlichen Verhaltensweisen oder Gesundheitsprobleme der Katze zu achten.

Es wird deshalb empfohlen, die Sticks unter Aufsicht zu verwenden, auch um sicherzustellen, dass deine Katze keine großen Teile verschluckt.

Für Kitten - und natürlich für Katzen mit einer Allergie gegen das Kraut -  werden die Sticks nicht empfohlen.

Katzenkraut

Matatabi-Sticks vs. Katzenminze

Viele Katzen, die auf gewöhnliche Katzenminze keine Reaktion zeigen, reagieren hingegen gut auf die getrockneten und gemahlene Erzeugnisse aus dieser Pflanze. Die Reaktion ist zwar ähnlich wie bei der Katzenminze, scheint aber dennoch um einiges stärker zu sein. Wenn deine Katze mit Katzenminze also nichts anfangen kann, ist es auf jeden Fall mal einen Versuch wert, ihr trotzdem Matatabi anzubieten.

Ab welchem Alter kann ich meinen Katzen Matatabi-Sticks geben?

Es ist nicht genau festgelegt, ab welchem Alter Katzen Matatabi Sticks verwenden dürfen. In der Regel werden sie jedoch nicht für Kitten empfohlen, da sie noch zu jung sind und ihr Immunsystem und ihre Körper noch nicht vollständig entwickelt sind. Auch für trächtige oder stillende Katzen wird es nicht empfohlen. 

Alle Vorteile zusammengefasst:

  • 🦷Unterstützung der Zahnpflege: Matatabi Sticks enthalten Actinidin, einen Wirkstoff, der dazu beiträgt, das Zahnfleisch der Katze zu stärken und Ablagerungen an den Zähnen zu reduzieren.

  • 🥳Unterhaltung: Matatabi Sticks bieten deiner Katze eine natürliche Quelle der Unterhaltung und können ihre natürlichen Instinkte zum Spielen und Kratzen anregen.

  • 😴Stressreduktion: Actinidin in Matatabi Sticks regt eine Ausschüttung von Glückshormonen in Katzen an, was dazu beitragen kann, gestresste oder ängstliche Katzen zu beruhigen.

  • 👍🏼Verhaltensverbesserung: Matatabi Sticks können dazu beitragen, anspruchsvolle oder aggressive Verhaltensweisen bei Katzen zu reduzieren, indem sie entspannt werden.

  • 🪵Natürliche Ergänzung: Matatabi Sticks sind eine natürliche Ergänzung und eine Alternative zu synthetischen Beruhigungsmitteln oder Medikamenten, die manchmal für Katzen verwendet werden.

Wenn das so klingt, als wäre das was für dich und deine Fellnase 🐈, dann gehts hier direkt zum Produkt🌿:

In unserem Shop suchen

Liquid error: Could not find asset snippets/bc_banner.liquid